Hier möchten wir Euch unseren oberen Reitweg zeigen. Die meisten Reiter kennen diesen noch gar nicht. Er ist total unscheinbar! Viele trauen sich gar nicht diesen zu reiten, da er etwas versteckt im Wald oberhalb der Reitanlage Pfaffenlehen verläuft. Von hier hat man einen grandiosen Ausblick auf die Reitanlage Pfaffenlehen.

In diesem Jahr haben wir den Weg komplett gemulcht. Er ist nun sehr gut erkennbar! Im oberen Bereich haben locker zwei Reiter nebeneinander Platz. Es kann also gemütlich nebeneinander geritten und natürlich auch getratscht werden.

Der An- und Abstieg ist etwas steiler. Hier sollte man einzeln hintereinander reiten. Den oberen Reitweg kann man von beiden Seiten aus erreichen. Es gibt einmal die Möglichkeit neben der kleinen Sandgrube hoch zu reiten. Hier steht nun auch eine Holzbank (unter einem ausgeschnittenen Fichtenbaum an der Koppelrunde). Oder wer möchte, kann die Variante über den “Misthaufenplatz” wählen. Beide Anstiege sind etwas steiler … aber, wie jeder weiß … das tut dem Pferderücken gut!

Probiert doch die Runde mal aus – viel Spaß!


Für noch ganz mutige gäbe es noch die Erweiterung über das Loipl. Hier sollte man allerdings eine gute Stunde zusätzlich einrechnen. Es geht in Richtung Burgstallkopf. Hierzu muss man allerdings das Weidegatter am oberen Reitweg öffnen. Bitte auch das Schließen nicht vergessen! Der Weg ist zum Teil etwas ausgespült. Trittsichere Pferde haben hier allerdings keine Probleme. Ziel ist die Umgebung bei der Loipl Kirche. Abwärts geht es über Siebenbründel am Klausbach.

Bitte denkt bei dieser Runde auch an die Wanderer – Pferdemist bitte vom Weg entfernen! Wir wollen auch in Zukunft ein gutes Auskommen mit anderen Naturliebhabern! Danke.